Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht
20.04.2017

Continental: Zwei Millimeter für festen Grip

Continental-Sommeraktion „Reifenwechsel“: Sechs Reifenpaare im Aktions-Modus

Wer mit zwei Millimetern Profil zur großen Urlaubsreise aufbricht, genügt zwar den geltenden Bestimmungen, denn der Gesetzgeber in Deutschland schreibt für Motorradreifen eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern vor. Doch je nach Entfernung des Reiseziels ist das Mindestmaß schnell unterschritten – und wenigstens zwei Millimeter sollten es am Ende der Reise noch sein, um den Grip des Reifens in vollem Umfang ausnutzen zu können. „Mindestens zwei Millimeter Profil“ empfiehlt Continental-Experte Malte Bigge. Denn: Je weniger Profil ein Reifen hat, desto weniger Temperatur baut er auf – und genau die ist wichtig, um den Reifen mit dem Asphalt zu verzahnen. „Viel Profil, viel Reibung, viel Grip“ lautet daher die Faustregel des Cheftesters. Und bei Regengüssen hilft tiefes Profil außerdem, das Wasser besser abzuleiten und so einen besseren Asphaltkontakt herzustellen. Ein drittes Ass hat ein Reifen mit „dickem“ Profil auch noch im Ärmel: Tiefe Profilrillen erschweren das Eindringen von Fremdkörpern. Für einen unbeschwerten Urlaub mit vier Grip gibt es deshalb bei Continental ab sofort einen packenden Urlaubsbonus: Wer zwischen dem 1. Mai und 30. Juli 2017 einen von neun Reifensätzen kauft, der bekommt eine 60-Liter-Gepäckrolle oder einen 15-Liter-Tankrucksack kostenlos dazu. Zu den Aktionspaaren gehören der neue ContiRoadAttack 3, ContiSportAttack 3, ContiTour, ContiLegend, ContiTrailAttack 2 und TKC 70. Aktionskarten gibt es beim Reifenfachhändler vor Ort. Informationen zu allen neuen Continental-Motorradreifen und zur gesamten Produkt-Range gibt es unter www.conti-moto.de/

zurück zur Übersicht