Zum Inhalt springen Zur Navigation springen
zurück zur Übersicht 20.06.2016

Rennslicks im Vergleichstest bei „PS“: Testsieg für den PIRELLI Diablo Superbike

Fahrer sportlicher Motorräder und Freunde von Rennstreckentrainings sind beim Motorradmagazin „PS“ richtig.

Fahrer sportlicher Motorräder und Freunde von Rennstreckentrainings sind beim Motorradmagazin „PS“ richtig. Ehrensache, dass die Redakteure des Blattes regelmäßig auch Rennslicks auf den Zahn fühlen, wie im Vergleichstest von sechs aktuellen Reifen in der aktuellen Ausgabe 7-2016, der auf einer BMW S1000RR auf dem Sachsenring ausgetragen wurde. Nach dem unter anderem vom Ex-IDM-Star Christian Kellner gefahrenen Testrunden stand fest: Mit der besten Rundenzeit sowie Bestwerten in den Wertungskriterien „Grip“, „Verhalten im Grenzbereich“, „Aufstellmoment beim Bremsen“ und „Feedback“ landet der PIRELLI Diablo Superbike (in den Mischungen SC1 vorne und SC2 hinten) ganz oben auf dem Treppchen.

Auch hier spricht das Fazit der Tester für sich: „Besonders der fantastische Grip zeichnet den italienischen Gummi aus. Er generiert spürbar mehr Vortrieb als die Konkurrenz (…) Dazu liefert er vor allem hinten ein glasklares Feedback und kündigt die Haftgrenze frühzeitig an.“ Kurz gesagt: der Diablo Superbike hat alles, was sich ambitionierte Piloten wünschen, um bei der Vergabe der Podiumsplätze ein Wort mitreden zu können. 

Quelle: Pirelli
 

zurück zur Übersicht